Foto: "Dumpudinki" (Michael Miensopust)

 

Internationales:

SRI LANKA:

vom 16.Febr. - 15.März 2017

Gastspielreise mit "Dumpudinki" und 10-tägiger Workshop zum Thema "Material und Körper/Tanz" in Jaffna und Colombo. 

 

MYANMAR/BURMA:

mein Workshop Mitte November mit Puppenspielstudenten aus Yangon und Mandalay zum Thema "Papier und Körper/Tanz" war spannend und sehr erfolgreich. Nächstes Jahr will das Goetheinsitut Yangon ein intern. Figurentheaterfestival planen. In diesem Rahmen inszeniere ich mit Studenten 4 Wochen lang ein Stück, welches dann auf dem Festival Premiere hat. Ich freue mich sehr über die fruchtbare und perspektivische Zusammenarbeit! Toll, dass das es weitergeht und sich entwickelt.

IRAN:

Nach dem sehr inspirierenden und erfolgreichen Aufenthalt im Iran geht der Austausch mit der Uni Teheran weiter! Nächstes Jahr soll ein/eine KünstlerIn der Sparte "Objekttheater" eingeladen werden, um dort zu unterrichten. Das Interesse und die gegenseitige Offenheit für die unterschiedlichen Kulturen und Theateransätze soll gepflegt und entwickelt werden. Dies möchte das Goetheinstitut in Teheran gerne weiter unterstützen. 

 

Abschluss meiner zweijährigen Fortbildung in Innsbruck "Somatics, performance and the creative process"

Dozent: G.Hoffman Soto

 

erfolgreiche PREMIERE  am 17.Sept im LTT:

"Die Schöne und das Biest"

mit Angelina Berger, Rupert Hausner und Andreas Lauffner

Regie/Stückfassung: Anne-Kathrin Klatt

Ausstattung: Vesna Hiltmann

Figurenbau: Anja Müller

Dramaturgie: Susanne Schmitt

"Eine gelungene Balance zwischen düsteren Gruseleffekten und rettender Komik. Wie die Schöne und das Biest über diesen Abgrund von Angst, Abwehr und Scham Gemeinsamkeiten entdecken, ist rührend anzusehen."            schwäb. Tagblatt